Externer Datenschutzbeauftragter Kassel DSGVO BDSG

externer Datenschutzbeauftragter Kassel

Hilfe zum Datenschutz nach DSGVO und BDSG jetzt . Und Sie haben keine Probleme mehr mit dem Datenschutz ✓. Denn der externe Datenschutzbeauftragte Kassel kümmert sich ab sofort darum . Und zwar konstruktiv und pragmatisch ✓. Mit Lösungen, die greifen. Was wann und warum wie gemacht werden muss . Weil der externe Datenschutzbeauftragte Kassel die Lösung kennt . Nehmen Sie jetzt Kontakt auf. Und prüfen Sie ein kostenloses Angebot. Suche externen Datenschutzbeauftragten in Kassel.

Externer Datenschutzbeauftragter Kassel Vorteile

Ein Schutz rundum. Und alle Leistungen all-in. Denn als jahrelanger Experte verfügt der externe Datenschutzbeauftragte Kassel über umfassende Kenntnisse in BWL, IT und Recht. Bestellen Sie deshalb den externern Datenschutzbeauftragten Kassel. Durch eine formelle Bestellung.

Der externe Datenschutzbeauftragte Kassel kümmert sich um alles, was nötig ist. So dass Ihr Unternehmen konform im Datenschutz ist.

Zu Beginn steht das Audit in Kassel. Weil so der externe Datenschutzbeauftragte Kassel Fehler aufdeckt. Lösungen
organisatorischer, technischer oder rechtlicher Art schließen die Lücken. Denn Ziel ist ein schneller Weg zum richtigen Datenschutz.

Die Doku mit VVT, TOM, Pflichten der Löschung, DSFA, Pflichten zur Information, Bearbeiten von Anträgen wird vom externen Datenschutzbeauftragten Kassel erledigt. Ferner hilft er auch bei Verträgen (AVV, BV, AV). Und er formuliert Einwilligungen. Ob Website, Shop, CRM, SaaS oder Cloud. Ob Social Media, Messenger oder BYOD. Der externe Datenschutzbeauftragte Kassel kennt sich aus. So wird das Komplexe einfach. Greifbar und klar. Transparent und effektiv.

Zu den Leistungen des externen Datenschutzbeauftragten Kassel zählt auch die Schulung der Mitarbeiter. Online, vor Ort in Kassel, mit Test und mit Testat.

Alles justiert für Ihr Unternehmen in Kassel. Und für den Einzelfall. Denn der externe Datenschutzbeauftragte Kassel berät individuell.

Und deshalb können Sie sich in Kassel wieder um Ihr Kerngeschäft kümmern. Und Sie sind ganz nebenbei konform im Datenschutz.

Weitere Info zu den Leistungen des externen Datenschutzbeauftragten Kassel.

Externer Datenschutzbeauftragter Kassel Kosten

Wie hoch sind die Kosten durch den externen Datenschutzbeauftragten Kassel? Sie können wählen zwischen einer monatlichen Pauschale. Oder einem Preis nach Aufwand. Die monatliche Pauschale deckt hier den typischen laufenden Aufwand. Viel günstiger ist jedoch meist der Preis nach Aufwand. Denn nur zu Beginn hat der externe Datenschutzbeauftragte Kassel etwas Arbeit. In den Monaten danach fallen dann zumeist keine Kosten an. Ein solches Modell rechnet sich schnell. Und hier zahlen sich auch die Vorarbeiten im Unternehmen direkt aus.

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Angebot für den externen Datenschutzbeauftragten Kassel an.

Weitere Info zu den Kosten des externen Datenschutzbeauftragten Kassel.

Externer Datenschutzbeauftragter Kassel News

News vom virtuellen Datenschutzbüro:

  • 27.03.2024 Pressemitteilung LfDI Rheinland-Pfalz: Bürgerfreundlich und modern – Online-Auftritt des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in neuem Design
    Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz Die Webseite des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz präsentiert sich in neuem Design. Auf datenschutz.rlp.de können Nutzerinnen und Nutzer ab sofort noch leichter in Kontakt mit dem Landesbeauftragten treten. Die umfangreichen Informationen zu den Themen Datenschutz und Informationsfreiheit wurden neu strukturiert und aktuell aufbereitet. Die Webseite ist besonders für Smartphones optimiert. „Mit unserer modernisierten Webseite gewähren wir den Bürgerinnen und Bürgern einen leichteren, aktuellen und transparenten Zugang zu unseren Informationen. Ein großes Plus der neuen Seite ist ihre Flexibilität. Sie erlaubt es uns, schnell auf wichtig … weiter lesen
  • 26.03.2024 KDSA veröffentlicht ihren 8. Tätigkeitsbericht
    Pressemitteilung der Kirchlichen Datenschutzaufsicht der ostdeutschen Bistümer und des Militärbischofs vom 22.03.2024 Die KDSA Ost (Kirchliche Datenschutzaufsicht der ostdeutschen Bistümer und des Katholischen Militärbischofs) hat ihren 8. Tätigkeitsbericht herausgegeben. Im Berichtsjahr feierten die Datenschutzgesetze ihr fünfjähriges Bestehen. Die KDSA Ost veranstaltete zur Feier des fünfjährigen Bestehens des KDG eine Themenwoche. In dieser Woche wurden einem breiten Publikum verschiedene Gebiete des Datenschutzes und der Datensicherheit in Vorträgen, Workshops und offenen Videokonferenzen nahegebracht. Wie in den Jahren zuvor, haben wir uns bemüht, unseren Bericht als Informationsmittel zu gestalten. So soll neben einer bloßen Darstellung unserer Tätigkeit auch die Entwicklung des Date … weiter lesen
  • 21.03.2024 Kostenlose Datenschutz-Schulungen für Berliner Start-ups, Kleinunternehmen und Vereine
    Pressemitteilung der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 21.03.2024 Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) bietet auch dieses Jahr wieder kostenlose Schulungen zum Thema Datenschutz an. Ab April startet die Fortbildungsreihe für Berliner Start-ups, Kleinunternehmen und Vereine. Die Anmeldung für die ersten sechs Termine ist ab sofort über die Website möglich. Für viele junge Unternehmen und Vereine stellt sich besser früher als später die Frage, wie mit den personenbezogenen Daten ihrer Mitglieder, Beschäftigten und Kund:innen umzugehen ist. Die rechtssichere Verarbeitung der Daten, die Erstellung einer Datenschutzerklärung oder das richtige Löschen von Daten sind oft Herausforderungen, denen sie sich mit begrenzten finanzi … weiter lesen
  • 20.03.2024 BfDI stellt 32. Tätigkeitsbericht vor
    Pressemitteilung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 20.03.2024 Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Professor Ulrich Kelber, hat am Mittwoch der Präsidentin des Deutschen Bundestages seinen Tätigkeitsbericht für das Jahr 2023 übergeben. Der BfDI zieht insbesondere zur internationalen Kooperation ein positives Fazit: „Wir schaffen hohe Datenschutzstandards auf globaler Ebene. Diese Harmonisierung ist ein Fortschritt für die Rechte der Bürgerinnen und Bürger, aber eben auch für die Wirtschaft, die auf einen freien und vertrauensvollen Datenverkehr angewiesen ist. Die Expertise des BfDI dazu wird international geschätzt und intensiv nachgefragt. „   Im vergangenen Jahr zeigte sich das bereits b … weiter lesen
  • 20.03.2024 Geburtsdatum als Pflichtfeld in Webshops oft rechtswidrig
    Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen vom 20.03.2024 Beim Einkaufen in Online-Shops darf im Rahmen eines Bestellprozesses nicht ohne Weiteres das Geburtsdatum als zwingende Angabe abgefragt werden. Diese von der Datenschutzaufsicht Niedersachsen vertretene Rechtsauffassung wurde nun vom Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht bestätigt. In ihr drückt sich der Grundsatz der Datenminimierung aus, nach dem die Verarbeitung auf das notwendige Maß zu beschränken ist. Hintergrund des gerichtlichen Verfahrens ist eine Unterlassungsanordnung der Datenschutzaufsicht gegenüber einer Online-Apotheke. Diese hatte das Geburtsdatum im Bestellprozess erhoben. Die Abfrage erfolgte unabhängig von der Art der bestellten Ware, also nicht nur bei Medikamenten, sondern auch … weiter lesen

Externer DSB Kassel

Die externe Datenschutzberatung Kassel erhalten Sie nicht nur in Kassel.

Wo der externe Datenschutzbeauftragte tätig ist

Der externe Datenschutzbeauftragte Kassel ist deutschlandweit tätig. Z.B. auch hier: